Axel Schönberger
Axel Schönberger
Forschung
Lehre

- Abitur am Lessing-Gymnasium in Frankfurt am Main.

- Studium der Klassischen und Romanischen Philologie (Latinistik, Gräzistik, Franzistik, Italianistik, Hispanistik, Lusitanistik und Katalanistik) in Mainz, Rom und Frankfurt am Main als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes; Zusatzhauptfachstudium der Japanologie in Frankfurt am Main.

- Magisterexamen in Frankfurt am Main (Klassische Philologie und Romanistik); Zusatzhauptfachprüfung in Japanologie.

- Promotion in Romanischer Philologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

- Habilitation und Venia legendi für Romanische Philologie im Januar 1998 an der Universität Bremen.

- Langjährige Lehrtätigkeit an mehreren Universitäten (TU Braunschweig, Universität Bremen, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Universität Leipzig).

- Vertretung einer ordentlichen Professur für spanische, hispanoamerikanische, portugiesische und brasilianische Sprachwissenschaft an der Universität Leipzig im Wintersemester 2007/2008 und Sommersemester 2008 sowie vom Sommersemester 2012 bis zum Wintersemester 2013/2014.

- Langjährige Vorstandstätigkeit in mehreren romanistischen Fachverbänden (Deutscher Hispanistenverband, Deutscher Katalanistenverband, Deutscher Lusitanistenverband).

- Augsburger Universitätspreis für Spanien-, Portugal- und Lateinamerikastudien der Albert-Leimer-Stiftung (2002).

- Mitglied der Academia Latinitati Fovendae mit Sitz in Rom.

 

Universitätsanschrift:

Prof. Dr. Axel Schönberger

Universität Bremen

Fachbereich 10 - Romanistik

Postfach 33 04 40

D-28334 Bremen

schoenberger@uni-bremen.de